Fichte / Tanne

Produktübersicht

Bretter Konstruktionshölzer Leimholzbalken
Pfähle Rundhölzer  

Fichte (Picea abies)
Kurzzeichen nach DIN EN 13556 : PCAB

Tanne (Abies alba)
Kurzzeichen nach DIN EN 13556 : ABAL

Resistenzklasse 4 dauerhaft (DIN EN 350-2

Fichte / Tanne die bekannteste Holzarten

Fichte erfordert unbedingt bei der Verwendung im bewitterten Außenbereich einen chemischen Holzschutz. Die Tränk-oder Imprägnierbarkeit von trockenem Fichtenholz ist schwer. Tanne lässt sich mäßig gut imprägnieren.

Fichte/Tanne-Holz aus deutscher Erzeugung sind besonders umweltfreundlich. Sie stammen aus PEFC und FSC zertifizierter Herkunft.

Kurzzeichen Fichte nach DIN EN 13556 : PCAB

Kurzzeichen Tanne nach DIN EN 13556 : ABAL

beide Resistenzklasse 4 dauerhaft (DIN EN 350-2)

Eigenschaften

Fichten/Tannenholz gilt als mäßig schwindent, gut zu trocknen und leicht zu bearbeiten.

Sowohl das Kernholz wie das Splintholz sind wenig dauerhaft und Witterungsbeständig.

Holztypische Eigenschaften die bei der Verwendung/ bzw. Kauf Fichte/Tanne toleriert werden müssen soweit Verwendung nicht deutlich beeinträchtigt: Harztaschen, Unterschiedliche Jahrringbreiten, Harzaustritt, leichte Rissbildung, gesunde fest verwachsene Äste. Tannenholz ist relativ harzfrei bis wenig harzhaltig.

Farbe und Struktur des Holzes: Splint- und Kernholz sind hell und kaum zu unterscheiden, die Jahrringe sind aufgrund des weißen Frühholzes und des dunkelroten Spätholzes gut erkennbar.

error: Content is protected !!